oben
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 34
  1. #1
    Neuer Benutzer Unkrautzupfer/in
    Registriert seit
    27.05.2004
    Beiträge
    6

    Banane in Seramis?

    Habe da ein paar Probleme mit meiner Banane. Sie hat seit Monaten Trauermücken und ich werd die Viecher trotz Mittelchen und Umtopfen einfach nicht los. Meine große Pflanze ist deswegen jetzt auch fast eingegangen.. Heul.. Sie hat sich aber wieder gefangen und fängt wieder ganz klein an, leider schimmelt sie jetzt oben auf der Erde.
    Will sie jetzt in Seramis umtopfen. Auf den Packungen steht allerdings das man Erde am Wurzelballen lasse soll. Ich spüle aber beim umtopfen der Bananen immer die Wurzel komplett ab damit die Viecher auch verschwinden und der Schimmel weg geht.
    Kann man die Pflanzen auch ohne Erde in Seramis pflanzen gehen die dann ein?
    Und wie sieht das da dann mit Ablegern aus? Meine kleine hat 4 kleine Ableger. Werden die auch in Seramis was?

    LG, Marina
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Sammler/in
    Registriert seit
    25.05.2005
    Ort
    44532 Lünen / NRW
    Beiträge
    356
    Hab hier auch so eine hartnäckige Trauermückenplage... ich hab von Hand mehr gekillt als diverse Insektenvernichter :evil:


    Bei mir steht fast alles in Seramis und wächst und wächst... Erde sollte schon dran sein am Wurzelballen, habe allerdings auch keine Erfahrung damit, wenn man die Pflanze "nackt" ins Seramis setzt. Vielleicht erst mal neue Erde kaufen, Banane gut abspülen und in die neue Erde eintopfen... und später dann in Seramis. Ableger werden auch in Seramis was, könnten aber durch das Umtopfen erst mal Wachs-Pause machen.
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer der/die Süchtige
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Marl / NRW
    Beiträge
    1.417
    Hallo Marina, hallo Alice..

    Tut euch allen den Gefallen, bitte keine Musas oder Enseten in Seramis eintopfen.. ich habe es probiert und es geht nur eine Zeitlang gut.. Da bei Seramis eine permanente Feuchtigkeit in Topf vorhanden ist, bekommen die Musas schnell Fäule und gehen ein.

    Zu den Trauermücken, das kommt daher, das du sie zu feucht hälst. Ich nehme an das dir sewegen auch die Musa weggefault ist. Um aktuellen Befall wegzubekommen, habe ich sehr gute Erfahrungen mit LECITAN COMBISTÄBchen gemacht. Stecke sie in die feuchte erde und warte ab. Die bereits rumfliegenden Plagegeister solltest du mit Gelbtafeln einfangen, sonst fangen die an sich zu verbreiten.

    Die Musa in zukunft immer antrocknen lassen, nicht permanent feucht halten, das mögen Trauermücken, aber Musas keinensfalls
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer der/die Süchtige
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Marl / NRW
    Beiträge
    1.417
    @Alice : wie alt ist denn deine älteste Seramis Pflanze?

    Bei mir ist es bis jetzt immer immer so gewesen, das wenn die Pflanze mit der Zeit neue Wurzeln nach unten schiebt, sich vom Erdballen also befrerit, die Pflanze irgendwann eingeht..
    Letztes Versuchsobjetzt war ein Gummibaum den ich für 3,99 euro vor gut 4 oder 5 jahren gekauft hatte..er ist seid dem in Seramis fast 1 Meter gewchsen, und jetzt fallen so langsamm alle Blätter ab (keine Schädlinge), sie werden alle braun. Denke mal das die neuen Wurzeln, unten "im Wasser" stehen und deswegen kaputt gegenagen sind.
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  5. #5
    Neuer Benutzer Unkrautzupfer/in
    Registriert seit
    27.05.2004
    Beiträge
    6
    Also an der feuchte kanns bei mir eigentlich nicht liegen. Meine Pflanzen müssen bei mir desöfteren Dürreperioden durchmachen. Bin ein wenig Gießfaul. In letzter Zeit gieße ich die relativ häufig, weswegen die eine Banane wahrscheinlich anfängt zu schimmeln.
    Aber selbst längste Dürreperioden haben die Trauermücken überlebt, auch das umtopfen. Verzweifel langsam an den Viechern, die sind nicht kaputt zu kriegen!
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer der/die Süchtige
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Marl / NRW
    Beiträge
    1.417
    Doch sind sie, versuch mal die combistäbchen, dann sind sie weg
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer grüner Daumen
    Registriert seit
    22.01.2006
    Ort
    A-5165 Berndorf bei Salzburg
    Beiträge
    518
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:

    Ich gieße, vor allem indoors alle Pflanzen nur von unten in den Untersetzer!
    Da bleibt die Substratoberfläche schön trocken und das mögen ja sie TMs gar nicht! Ist zwar bei meinen Mengen manchmal ein Gewurschtle, um an den Untersetzer zu kommen, weil viele in mehreren Reihen hintereinander stehen, aber es zahlt sich aus!

    Wenn ich dann doch mal was von oben gegossen habe (Faulheit!) und sich eine TM zeigt, sprühe ich gaaaanz vorsichtig mit einem Insektenspray auf die Erdoberfläche der Pflanze... das hilft sofort!
    Steinigt mich jetzt bitte nicht ob dieser Aussage!

    lg und danke
    Moni
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Sammler/in
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    85521 bei Munich
    Beiträge
    371
    Wo sind die Steine?

    Ich muss sagen dass diese Methode auch die sinnvollste ist, und nicht nur Vorteile in Sachen TM´s bringt, für die Pflanze hat diese Metode noch gaaanz andere Vorteile! Aber das gehört hier jetzt nicht hin...

    Ich habe jedoch immer den Eindruck, dass Musas sehr gerne am Rhizomansatz frische Wurzeln durch die Blätter "schießen", und das nur, wenn um den Scheinstamm herum ein wenig Feuchtigkeit herrscht. Deswegen setzte ich auch meine Musas gerne ein Stück tiefer beim umtopfen, dann bekommt sie neue frische Wurzeln.

    Ich würde jetzt nicht rumhantieren mit Insektengift und irgendwelchen Stäbchen, lass die Pflanze mal gut abtrocknen und gieße die Musa dann nur noch 1 mal die Woche, dafür aber durchdringend, spülend. Die Larven verabschieden sich so schnell, die Mamas und Papas lassen sich seeehr schnell durch gelbe Tafeln fangen!

    Stefan
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

Ähnliche Themen

  1. Passionsblumen in Seramis??
    Von tfk78 im Forum Pflanzen und Garten Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 05:21
  2. Bananen in Seramis
    Von Emina im Forum Bananen Musaceae
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 04:26
  3. Eco Neemschrot und Seramis
    Von minna_2004 im Forum Bananen Musaceae
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 02:10

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • Interaktiv
  • der Garten
  • über Digicube