oben
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Hobbygärtner/in
    Registriert seit
    17.10.2004
    Beiträge
    202

    Mehrere Fragen Anzucht Musa (z.B Wassertemp. Thermoskanne)

    Hallo zusammen,

    Ich habe gleich mehrere Fragen zur Aufzucht von Musa Samen.

    Ich weiss nie, wie warm bzw heiss das Wasser in der Thermoskanne sein soll für die Bananensamen.

    Ich hab dann einfach mal so nach Gespür getan und hab dann nachgemessen und bin erschrocken! Es waren ca. 42/43 Grad! Jetzt habe ich echt schiss, dass die Samen hinüber sind!

    Aber man liest ja auch immer wieder man soll die Samen mit heissem oder gar kochendem Wasser überbrühen. Von dem her kanns ja wohl nicht so schlimm sein. Oder?

    Und wenn Vögel z.B die Samen fressen dann haben ja die auch eine Körpertemperatur von 42°C (habe ich mal gelesen dass das bei Vögeln so ist) Also dürfte es den Samen eigentlich nur zugute kommen oder?

    Dennoch weiss ich nie, wie warm bzw. heiss das Wasser jetzt sein soll. Habe jetzt vorsichtshalber das Wasser auf 34 bis 36 °C abgekühlt.

    Was meint ihr, ist von der Methode "mit kochendem oder heissem Wasser überbrühen" zu halten?

    Und dann noch eine Frage: Anfeilen steht ja auch häufig man solle sie. Aber ich glaube da habe ich jetzt hier im Forum schon viel gelesen, dass dies nicht nötig sei.

    Und dann habe ich auf einem englischsprachigen Artikel im Internet gelesen, der besagt, dass z.B bei Musa balbisiana eine sehr effiziente Stratifizierung sei, wenn man das sogenannte Endosperm entfernt. Ich weiss jetzt nicht ob ich es richtig geschrieben habe, da mein Englisch nicht gut ist und ich es vielleicht falsch verstanden habe. Aber ich glaube damit ist gemeint, dass man "das Auge" des Kerns abnehmen soll. Somit hat es der Keimling leichter durchzukommen und die Keimzeit verkürzt sich bei intakten Samen auf 6-10 Tage gegenüber 3-6 Wochen, habe ich dort gelesen. Wenn ich darf, stelle ich euch den Link auch gerne hier rein. Falls ich ihn wieder finden sollte ;-)

    Nimmt mich wunder, was ihr dazu meint.

    Dann habe ich noch eine Frage. Ich habe Musa borneensis Samen und die haben auf beiden Seiten "Augen". Und zudem schwimmen alle diese Samen auf dem Wasser weil sie Hohlkörper besitzen. Nun stellt sich jedoch die Frage falls diese Stratifizierungsmethode Sinn macht, welches "Auge" entfernt man bei M. borneensis und macht es auch bei dieser Sorte Sinn oder nur bei M. balbisiana?

    Sorry, waren etwas viele Fragen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Aber ihr müsst wissen, ich hatte bisher nur sehr sehr wenig Erfolg was den Keimerfolg anbelangt bei Musa. Ensete hingegen ging besser.
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Hobbygärtner/in
    Registriert seit
    05.10.2004
    Ort
    Künzelsau
    Beiträge
    141
    Ich kann dir deine Fragen nicht beantworten, würde aber generell davon abraten, die Samen mit kochendem Wasser abzubrühen!
    Im Samen ist ein Pflanzenembryo. Der mag recht unempfindlich sein, aber gekocht werden verträgt er nicht! Und so ein kleiner Samen ist verdammt schnell auf 100° gebracht.
    Das kann ja eigentlich nur schaden?!
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  3. #3
    Super-Moderator Bananenflüsterer Avatar von Achim
    Registriert seit
    02.01.2004
    Ort
    Moosbach bei Mauerkirchen
    Beiträge
    2.905
    Musasamen koche ich auch nicht. Schmecken auch nicht wirklich und weicher werden sie davon auch nicht! :-D
    Hand-warmes oder auch in Zimmertemp. Wasser ist ausreichend und auch gesünder. ;-)
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Hobbygärtner/in
    Registriert seit
    17.10.2004
    Beiträge
    202
    Hallo Jamaica-P und Achim,

    Ich danke euch für eure Antworten!

    Tja, da sieht man wieder, was einem da alles vorgegaukelt wird von Samenverkäufern. Letztes Mal habe ich ein paar Samen die nicht untergehen wollten kurze Zeit in sehr heisses Wasser getan, weil ich mal sehen wollte obs was bringt.. Gebracht hats nur bei einem Samen was. Wahrscheinlich wäre der aber auch von selber in normalem warmem Wasser noch untergegangen. Hoffe ich habe die Samen nun nicht zerstört :shocked: Aber es waren ja zum Glück nur ein paar wenige.

    Tja, da habe ich wieder was dazu gelernt ;-) Bin halt noch Anfänger ops:
    registrieren oder einloggen, um Signaturen zu sehen.

Ähnliche Themen

  1. Musa gigantea (xishuangbannaensis) keimt in der Thermoskanne
    Von tinkerbell8 im Forum Bananen Musaceae
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 18:22
  2. Anzucht von Musa acuminata
    Von Ingmar im Forum Anzucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2005, 17:35
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.2004, 22:28
  4. Fragen zur Überwinterung von Musa sikkimensis
    Von Gambler im Forum Bananen Musaceae
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 09:21
  5. Anzucht Musa und Ensete
    Von Juca im Forum Anzucht
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 03:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
  • Interaktiv
  • der Garten
  • über Digicube