Loading
digicube Garten


.

Geleepalmen Butia

Palmen Palmen
Butia x veraltet Syagrus x |


Seite 1: Pflege und Winterschutz

Die Butia ist eine Palmenfamilie die aus Südamerika stammt und hauptsächlich in Brasilien, Paraguay und Uruguay vorkommt, vereinzelt auch in den Anrainerstaaten. Das Auffällige an Butias ist, das ihre Fieder ziemlich nach unten gebogen sind. Im Gegensatz zu den meisten anderen Palmen, die getrenntgeschlechtlich sind (monözisch) bekommt eine Butia sowohl männliche  als auch weibliche Blütenstände und ist somit selbstbefruchtend.

digicube Garten-Forum

Die Geleepalme ist eine mittelgrosse, sehr langsam wachsende Palme, von gerade mal einem halben Meter Wuchshöhe (Butia campicola) über 6m (Butia capitata) bis zu 12m (Butia yatay) hochwachsende Palme Wie bei den meisten Palmen bilden sich am Stiel nicht entwickelte Fieder zu Dornen. Neben der Honigpalme ist die Butia eine der wenigsten echten Fiederpalmenarten, die auch Minusgrade vertragen. Dabei ist die Frosthärte immer relativ zu beachten. Je kürzer die Frostperiode ist, desto besser wird sie vertragen. Wochenlange Frostperioden führen eher zum Exitus der Palme, auch wenn sie als "frosthart" gilt. Ohne echten Winterschutz ist sie auch in sehr milden Gegenden in Europa auf dauer nicht kultivierbar.

Standort

Wie die meisten Palmen sollte der Boden gut drainiert sein, um Staunässe vorzubeugen, Der Boden sollte möglichst Kies-, Sand- und Blähtonhaltig sein, normale Torferde ist eher ungünstig, hat wenig Standfestigkeit und fördert Pilze. SubstrathaltigesDer Standort sollte sonnig bis vollsonnig sein. Ausgeräumte Kübelbutias sollten ersteinmal an einem schattigen Platz an die Sonne gewöhnt werden, um Sonnenbrand vorzubeugen, da sonst die verbrannten Stellen unwiderruflich zerstört sind. In Kübelhaltung sollte der Boden durchgehend antrocknen, bevor wieder gegossen wird, dann aber durchdringend.

Winterschutz

Geleepalmen können ausgepflanzt werden, jedoch nicht ohne aufwendigen, beheizten Winterschutz. Kurzfristig werden Temperaturen bis -10°C unbeschadet vertragen. Sind die Winter jedoch wie in Nordeuropa durchgehend kalt und gleichzeitig feucht, kommt es früher oder später zu Problemen, wie Pilzbefall, Winterrändern und Blattverlust. Besonders Butias sind bei überwinterung empfindlich gegen Feuchtigkeit. Pilze fangen sehr leicht an sich auszubreiten, die man zusätzlich bekämpfen muss. Ob einem der Aufwand es wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

In Kübelhaltung können Butias in beheizten und unbeheizten Wintergärten optimal überwintert werden. Hell und Kühl, wie die meisten mediterranen Pflanzen auch.

 


  
butia capitata von heidi
Butia Eriospatha etwa 6-8 Jahre alt
Butia Habitus
butia-capitata
butia capitata von heidi 2009 ausgepflanzt stand 2012

weiterlesen: Geleepalmen Butia
ähnliche Pflanzen
Möchtest du ein Kommentar abgeben? So kannst du dies im Pflanzen Forum tun.

USDA Zonenkarte 2013 für Deutschland
Rohdaten (c) Deutscher Wetterdienst, weiterverarbeitet von digicube, bei Weiternutzung bitte beide Quellen angeben Die Basis bildet die linke Karte (als Durchschnitt 1961-1990), die aktuelle Änderung ...